Unsere Therapiekonzepte

Interdisziplinäre Therapie heißt bei uns Teamarbeit: Die Mediziner und das Pflegepersonal arbeiten Hand in Hand mit einem großen Team von spezialisierten und engagierten Therapeuten.

mädchen_nachdenken_Fenster

Achtsamkeitstraining

Achtsamkeit ist die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit bewusst im Hier und Jetzt zu lenken. Sie ist eine Schlüsselfertigkeit in modernen wissenschaftlichen Psychotherapieverfahren. Das Training findet sowohl in psychotherapeutischen als auch körperorienten und sinnesorientierten Verfahren statt.

Affirmationsarbeit

Affirmationen sind mit dem Therapeuten bewusst vorbereitete, glaubwürdige Sätze, die mit Atmung und Haltungsübungen kombiniert werden. Sie sind eine Basistechnik der kognitiven Psychotherapie.

Angehörigenarbeit

Der langwierige Verlauf psychosomatischer Erkrankungen erfordert eine Einbeziehung von Angehörigen und wichtigen Bezugspersonen. In unserem Angehörigenprogramm „Surf & Scout“ werden Bezugspersonen geschult, wie sie die Balance aus Unterstützung und Selbstfürsorge finden können.

Angehoerigenarbeit_Therapeutin_spricht_mit_Familie
Selbsttest Frau auf Sofa Tablet

App-gestützte Therapie

Um optimale ortsunabhängige Unterstützung sichern zu können, beziehen wir in der Essstörungsbewältigungstherapie schon in Gesprächen die Nutzung von Apps ein. Die Recovery Record App für Betroffene von Essstörungen gehört zu den besten Apps auf diesem Gebiet.

Aromatherapie

Die Aromatherapie ist ein ergänzendes und unterstützendes Angebot zur Herstellung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens. Die Anwendung erfolgt über das Riechen und über die intakte Haut.

aromatherapie-frau-riecht-an-aetherischem-oel
Atemtherapie_Frau_meditiert_in_der_Natur

Atemtherapie

Das Gefühl von Atmen können ist ein zentraler Punkt in der psychosomatischen Therapie. Nichts wirkt so ganzheitlich auf Organismus, Stoffwechsel und Immunsystem wie der Atem. In der Zusammenarbeit mit Körpertherapeuten werden Atemwahrnehmung und Atemtechniken eingeübt.

Biofeedback

Biofeedback ist eine verhaltensmedizinische Behandlungstechnik, bei der physiologische Signale wie z. B. Herzfrequenz, Atemkurve und Muskeltonus registriert und an die Patienten visuell und/oder akustisch zurückgemeldet werden. Durch die direkte Rückmeldung der Körpersignale, die sonst nicht bewusst wahrnehmbar sind, kann man eine bessere Wahrnehmung erhalten und bestimmte Körperfunktionen positiv beeinflussen.

Bogenschießen

Therapeutisches Bogenschießen verbindet das sportliche und das meditative Element in eine Vorgehensweise, die das Erleben sowie die Klärung und Bearbeitung seelischer Vorgänge in den Vordergrund stellt.

Therapeutisches_Bogenschiessen_Frau_schiesst_mit_Bogen
ergotheraphie-.jpg

Ergotherapie

Krankheiten und Unfälle schränken Betroffene häufig ein. Schon kleinere Beeinträchtigungen der Muskeln oder der Sensibilität erschweren Bewegungen, die sonst vollkommen selbstverständlich erscheinen. In der Ergotherapie lernen die Patienten wieder, ihren Alltag selbständig zu bewältigen.

Kunsttherapie

In der Kunst- und Gestaltungstherapie können Patienten ihre Gefühle und ihre Stimmungslage unmittelbar verdeutlichen - sich selbst, aber auch ihren Therapeuten gegenüber. Die anschließende Besprechung der Werke führt zu wichtigen Erkenntnissen. Besonders interessant ist der Vergleich der Bilder, die zu Beginn und am Ende des stationären Aufenthalts entstanden sind - hier wird der Therapieerfolg direkt sichtbar!

Therapeutin mit zwei Patientinnen in der Kunsttherapie

Musiktherapie

In der Musiktherapie können Patienten die Kraft der Musik selbst erleben und für sich einsetzen. Indem sie selbst musizieren, schaffen sie ein musikalisches Abbild ihrer Gefühlslage, ohne Umwege über Worte und Erklärungen. Mit der Musik können seelische, körperliche und auch sprachliche Blockaden gelöst werden.

Neuropsychologie

Eine Hirnschädigung kann das Denken und Fühlen verändern, auch Erinnerungen und das Wahrnehmen der aktuellen Umgebung können beeinträchtigt sein. Mit der Neuropsychologie helfen wir den Patienten nicht nur, diese Fähigkeiten wiederzuerlangen. Wir unterstützen sie auch darin, den Krankheitsverlauf zu verarbeiten und emotionalen Stress abzubauen.

Physio und Massage bei älterer Frau.jpg

Physikalische Therapie

Unter der physikalischen Therapie sind alle Behandlungsformen gebündelt, die mit physikalischen Kräften wie Wärme, Licht oder Wasser für Linderung und Heilung sorgen. Dazu gehören beispielsweise Massagen, Wärmepackungen oder auch Reizstromanwendungen.

Physiotherapie

In der verschiedenen Varianten der Physiotherapie kräftigen wir die Muskulatur der Patienten, mobilisieren ihre Gelenke und verbessern die Körperhaltung. Die Patienten lernen Übungen kennen, die sie später auch ohne Therapeut regelmäßig durchführen können, um langfristig ohne Schmerzen zu leben.

Physiotherpaie-Rücken

Schlucktherapie

In der Schlucktherapie lernen Sie, durch bewährte Übungen ihre Körper- und Kopfhaltung zu verändern und die beteiligten Muskeln so zu trainieren, dass Ihnen das Schlucken wieder leichter fällt. Darüber hinaus zeigen unsere Logopäden und Sprachtherapeuten Ihnen Haltungen, mit denen Sie das Einatmen von Nahrung oder Flüssigkeit vermeiden.

Sport- und Bewegungstherapie

Bewegung tut immer gut und kann in der Therapie auf vielfache Weise helfen: In der Bewegungstherapie lernen Menschen, ihren Körper positiv wahrzunehmen. Ganz ohne Leistungsdruck können die Patienten hier aktiv werden und Vertrauen in ihren Körper entwickeln. Dabei greifen Therapeuten auf sehr unterschiedliche Methoden und zurück, um auf den jeweiligen Patienten optimal einzugehen.

tai chi, parkinson, neurologie, therapie, bewegung, senior.jpg

Sprachtherapie

Nach Schlaganfällen oder anderen neurologischen Erkrankungen bleibt oft eine Sprachlosigkeit: In der Sprachtherapie helfen wir Patienten, Gedanken in Worte zu fassen und wieder mit anderen zu kommunzieren. Unser Team aus Logopäden, Phonetikern, Linguisten und weiteren Experten stellen für jeden Patienten ein individuelles Sprachtraining zusammen.