Binge-Eating-Störung

Die Binge-Eating-Störung ist die häufigste Essstörung und nicht – wie viele glauben - Magersucht oder Bulimie. Bis zu 4 Prozent der Allgemeinbevölkerung zwischen 20 und 30 Jahren sind davon betroffen. Bei dieser Essstörung kommt es zu regelmäßigen, nicht kontrollierbaren Essanfällen. Betroffene nehmen dabei eine große Menge an Nahrungsmitteln auf, die leicht zu essen und häufig sehr kalorienreich sind. Sie essen meist sehr schnell und verspüren dann ein unangenehmes Völlegefühl.

Unser erfahrenes therapeutisches Personal an den Schön Kliniken unterstützt Sie dabei, Ihr Essverhalten zu normalisieren und Ihre Selbstkontrolle wiederzuerlangen.

Binge-Eating bei Jugendlichen – unsere Therapie

Damit Deine Essstörung nicht mehr länger Dein Leben bestimmt, entwickeln unsere erfahrenen Experten einen individuellen Therapieplan, mit dem Du Deine Binge-Eating-Störung überwinden kannst. Unser Ziel: Dir zu helfen, Dein Ernährungsverhalten nachhaltig zu verändern und Dir einen geordneten Essrhythmus anzugewöhnen, den Du auch in stressigen Situationen einhalten kannst. Dafür ist es wichtig, Deine Binge-Eating-Störung genau zu verstehen.

In unserer Behandlung speziell für Jugendliche setzen wir auf eine Kombination aus Einzel- und Gruppentherapien, sozialem Kompetenztraining sowie weiteren Therapien wie der Kunst- oder Bewegungstherapie. Diese helfen Dir, Dich mehr und mehr zu stabilisieren. In der Lehrküche erfährst Du, wie Du gesunde Mahlzeiten zubereitst und isst anschließend mit anderen Jugendlichen gemeinsam am Tisch.

Wir bereiten Dich auch auf die Zeit nach Deiner Binge-Eating-Therapie bei uns vor: Damit Du künftig auch Zuhause kritische Situationen meistern kannst, erarbeiten wir mit Dir zum Beispiel eine Rückfall-Prophylaxe und Notfallpläne. So kannst Du gestärkt wieder in Deinen Alltag zurückkehren.

Unsere Spezialisten für Binge-Eating-Störung

Dr. Christina Teckentrup
CHEFÄRZTIN

Dr. Christina Teckentrup

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie
Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie