Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) sind dauerhafte Entzündungen des Darms beziehungsweise des Magen-Darm-Traktes. Zu den häufigsten chronischen Darmentzündungen gehören Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Eine seltenere Form ist die Colitis indeterminata. Immer mehr Menschen in Deutschland sind von diesen Erkrankungen betroffen, Frauen und Männer etwa gleich häufig. Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen sind nicht heilbar. Die Symptome lassen sich jedoch gut behandeln, um ein hohes Maß an individueller Lebensqualität sicherzustellen.

Unsere interdisziplinären Experten für Magen-Darm-Erkrankungen und Bauchchirurgie in den Schön Kliniken behandeln chronische Darmentzündungen, abhängig von Form und Ausprägung – mit dem Ziel, Ihnen einen möglichst beschwerdefreien Alltag mit Ihrer Erkrankung zu ermöglichen.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED)-Behandlung

So behandeln wir chronische Darmentzündungen

Auch wenn chronisch-entzündliche Darmerkrankungen nicht heilbar sind, können wir Ihnen dabei helfen, die Entzündungen auf konservativem Weg zum Abklingen zu bringen, akute Schübe zu mildern und neuen Schüben vorzubeugen. Zudem können wir dabei helfen, einen krankheitsbedingten Nährstoffmangel auszugleichen. In manchen Fällen kann ein operativer Eingriff sinnvoll oder notwendig sein, um Ihre Beschwerden zu mindern, Folgeerkrankungen (bspw. Darmkrebs) vorzubeugen oder Komplikationen (etwa Darmverschluss) zu behandeln.

So therapieren wir chronisch-entzündliche Darmerkrankungen konservativ

Abhängig von der Form der chronisch-entzündlichen Darmerkrankung können wir Ihre Symptome mithilfe verschiedener Medikamente behandeln, um Ihnen zu mehr Lebensqualität zu verhelfen. Die Wahl der Mittel richtet sich neben der CED-Form auch nach der Intensität Ihrer Beschwerden sowie der Stelle der Entzündung. Das Ziel der Behandlung ist es, den Entzündungen entgegenzuwirken, um Krankheitsschübe zu verringern, sie abzumildern beziehungsweise ihnen vorzubeugen. In schweren Fällen können wir auch eine überschießende Immunreaktion medikamentös dämpfen. Daneben können gentechnisch hergestellte Medikamente (Biologika) geeignet sein, um Entzündungsreaktionen Ihres Körpers zu vermindern. Diese Thematik besprechen unsere Spezialisten individuell und ausführlich mit Ihnen.

So operieren wir chronisch-entzündete Darmerkrankungen

Verschiedene Gründe können bei chronisch-entzündeter Darmerkrankung einen operativen Eingriff notwendig machen, bspw. die folgenden:

  • die Medikamente wirken nicht mehr oder nicht ausreichend
  • es liegt eine Vorstufe von Darmkrebs beziehungsweise bereits entstandener Darmkrebs vor
  • es kommt zu Komplikationen wie einer seltenen akuten Erweiterung des Dickdarms (einem toxischen Megakolon) oder einem Darmverschluss (Ileus)

In diesen Fällen arbeiten unsere Spezialisten für Magen-Darm-Erkrankungen (Gastroenterologie) und Bauchchirurgie (Viszeralchirurgie) eng zusammen und besprechen mit Ihnen das geeignete Vorgehen sowie alle Details zu dem für Sie infrage kommenden Eingriff. Dieser kann eine teilweise oder eine vollständige Entfernung des Dickdarms (Kolektomie) und/oder des Enddarms (Rektumresektion) umfassen. Dabei können Sie sich immer auf die langjährige Erfahrung unserer Expertenteams in den zertifizierten Kompetenzzentren für minimalinvasive Chirurgie in den Schön Kliniken verlassen.

Mehr zum Krankheitsbild (Symptome & Diagnostik)

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

Dr. Katja Staade
CHEFÄRZTIN

Dr. Katja Staade

Fachärztin für Chirurgie
Fachärztin für Spezielle Viszeralchirurgie
Weiterbildungsbefugnis Facharzt Viszeralchirurgie (72 Mon.)

Martin Rauhaus
LEITENDER OBERARZT

Martin Rauhaus

Facharzt für Allgemeinchirurgie
Facharzt für Viszeralchirurgie

Temukh Dzharkas
OBERARZT

Temukh Dzharkas

Facharzt Innere Medizin
Klinische Akut- und Notfallmedizin
 

Dr. Robert Jenner
OBERARZT

Dr. Robert Jenner

Facharzt für Viszeralchirurgie
Facharzt für Spezielle Viszeralchirurgie
Leiter Kompetenzzentrum Hernienchirurgie

Dr. Gülnur Kaya
OBERÄRZTIN

Dr. Gülnur Kaya

Fachärztin für Innere Medizin
Fachärztin für Gastroenterologie
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

Stefan Pietsch
OBERARZT

Stefan Pietsch

Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Gastroenterologie

Dr. Christos Vlachos
OBERARZT

Dr. Christos Vlachos

Facharzt für Viszeralchirurgie
Zusatzbezeichnung Intensivmedizin