Wirbelbruch

Die Wirbelsäule ist die tragende Säule des menschlichen Körpers. Sie überträgt die Kräfte und Lasten von Kopf und Rumpf auf Becken und Beine. Das ist keine leichte Aufgabe. Während Brust- und Lendenwirbelsäule eher auf Stabilität und hohe Kräfte ausgelegt sind, steht der Aufbau der Halswirbelsäule ganz im Dienste der Beweglichkeit. Ein Wirbelbruch kann daher schwere Folgen haben.

Eines der Fachgebiete an der Schön Klinik ist der Rücken. Nach einer sorgfältigen Diagnose lassen unsere Spezialisten Ihnen die beste Behandlung zukommen. Damit Sie sich rasch wieder schmerzfrei bewegen können.

Wirbelbruch – unsere Behandlung

Brüche von Wirbelkörpern haben verschiedenste Ursachen: Das Spektrum reicht von altersbedingtem Knochenabbau (Osteoporose) bis hin zu Unfallfolgen oder Tumorerkrankungen. Hierbei ist die genaue Untersuchung, Bildgebung, Ursachenabklärung, Art und Ausprägung des Wirbelkörperstrukturversagens ein integraler Bestandteil in der weiteren Therapieplanung. Je nach Diagnose ist zur Vermeidung von Spätfolgen eine schnelle, professionelle und individuelle Behandlung erforderlich.

Die Experten gehen all diesen Faktoren genau auf den Grund und leiten daraus die für Sie notwendigen Behandlungsstrategien ab. Ausgehend von einer umfangreichen Diagnostik bieten wir Ihnen innovative Therapiemethoden an. Diese können sich auf konservative Maßnahmen, wie Physiotherapie oder das Tragen eines Korsetts, beschränken. Ist eine OP notwendig, wird diese von unseren renommierten Chirurgen in Lorsch durchgeführt. Um die anschließende Reha kümmern sich selbstverständlich ebenfalls unsere Kollegen vor Ort.

In der Schön Klinik Lorsch steht Ihnen ein Team aus anerkannten Experten zur Verfügung. Wir sind auf alle Arten von Wirbelbrüchen an der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule spezialisiert. Ziel Ihrer Behandlung ist dabei immer die schnellstmögliche Wiederherstellung von Stabilität, Belastbarkeit und Form Ihrer Wirbelsäule.

Konservative Behandlungsmethoden

  • Korsettbehandlung (Orthese)
  • Physiotherapie
  • Schmerztherapie
  • Diagnostik und Therapie von Osteoporose

Operative Behandlungsmethoden

  • Aufrichtungs-, sowie Stabilisierungsoperationen mit Knochenzement (Kyphoplastie, Vertebroplastie)
  • Minimalinvasive und perkutane Stabilisierung (Fixateur interne)
  • Minimalinvasive Wirbelsäulenversteifungen (Spondylodesen)
  • Endoskopisch unterstützter Wirbelkörperersatz (Thorakoskopie)

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Wirbelbruch