Anmeldung zur stationären Aufnahme

Klinikmitarbeiterin im Gespräch mit älteren Ehepaar.jpg

Wir unterstützen Sie, damit Ihr Aufenthalt reibungslos beginnt.

Für alle Fragen bezüglich Abrechnung, Wahlleistungen, Versicherungen, Zuzahlungen und Unterbringung von Begleitpersonen steht Ihnen unser Patientenmanagement gerne zur Verfügung. Wir unterstützen Sie bei der Kommunikation mit Ihrem Kostenträger und informieren Sie gerne über die Ausstattung unseres Hauses.

Aufnahme in die stationäre Krankenhaus-Behandlung

Patient beim Ausfüllen von Dokumenten

Voraussetzungen für die Aufnahme in unser Krankenhaus

Wir nehmen grundsätzlich Patienten aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen sowie Beihilfestellen auf.

Voraussetzungen dafür sind

  • Krankenhaus-Einweisung Ihres behandelndes Arztes
  • oder Einweisung der behandelnden Klinik
  • oder eine schriftliche Kostenübernahme-Erklärung Ihrer Krankenkasse, Rentenversicherung oder Beihilfestelle

Akute Notfallbehandlungen sind  hiervon natürlich ausgenommen.

Anmeldung für die Aufnahme in unser Krankenhaus

Die Aufnahme in unser Akut-Krankenhaus ist je nach Fachzentrum unterschiedlich:

Terminvereinbarung ambulante Untersuchung für alle Krankenkassen:

Bitte bringen Sie für alle Sprechstunden und auch zu Ihrer stationären Aufnahme folgende Unterlagen mit.

  • Krankenversicherungskarte
  • Einweisungsschein (rosa)
  • für die Sprechstunde benötigen wir einen Überweisungsschein vom Facharzt (Orthopädie oder Chirurgie)
  • gültige Ausweispapiere
  • Arztbriefe und Befunde zu bisher erfolgten Untersuchungen
  • aktuell eingenommene Medikamente (schriftliche Übersicht ist ausreichend)

Voraussetzungen für die Aufnahme in eine Anschlussheilbehandlung (AHB)

Damit Sie sich von einer Operation schnell erholen, bieten wir Ihnen im Anschluss an Ihren Aufenthalt auch die Rehabilitation in unseren Schwesterkliniken an oder wählen gemeinsam mit Ihnen eine geeignete Klinik für die Anschlussheilbehandlung in Ihrer Nähe aus. 

Hierbei unterstützen Sie im Normalfall

  • Ihre behandelnden Ärzten der momentan besuchten Klinik
  • der Sozialdienst der momentan besuchten Klinik 

Zuzahlung

Für gesetzlich versicherte Patienten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und nicht von der Zuzahlung befreit sind, wurde vom Gesetzgeber festgelegt, dass für jeden stationären Behandlungstag eine Zuzahlung von 10 Euro für maximal 28 Kalendertage im Jahr zu entrichten ist. Die Zuzahlung begleichen Sie bitte nach Rechnungserhalt im Anschluss an Ihren stationären Aufenthalt. Wir leiten die Zuzahlung anschließend an Ihre Krankkasse weiter.

Extras für Ihren Aufenthalt

Sie möchten sich Ihren Klinikaufenthalt mit besonderen Services angenehmer gestalten? Dann informieren Sie sich gern über das Angebot unserer Privatklinik oder buchen Sie als Selbstzahler mehr Komfort- und Serviceleistungen.