Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Bei uns können Sie sich sicher fühlen

Die Schön Klinik Lorsch bietet auch in Pandemie-Zeiten weiterhin orthopädische Behandlung auf höchstem medizinischen Niveau. Wir tun alles dafür, dass Sie sich in unserer Klinik sicher fühlen können. So halten wir uns strikt an die Hygienemaßnahmen der hessischen Landesregierung und des zuständigen Gesundheitsamtes. Darüber hinaus setzen wir konsequent die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI) um und passen die Besucherregelung regelmäßig an die geltenden Vorgaben an.

Aktuelle Besuchsregelung während der Corona-Pandemie

++ Bitte beachten Sie, dass wir unser aktuell geltendes Testverfahren sowie die FFP-2-Maskenpflicht auch nach dem 20.03.2022 beibehalten. ++

Liebe Patientinnen und Patienten,
liebe Angehörige,

Besuche sind in der Schön Klinik Lorsch bis auf Weiteres unter den unten stehenden Bedingungen möglich. Für Besucherinnen und Besucher sowie alle externen Gäste gilt zudem die Kontaktnachverfolgung und es wird grundsätzlich eine Temperaturmessung am Eingang durchgeführt.

Es gelten folgende 2G plus Basisvorgaben für den Zutritt von Besucherinnen und Besuchern:

  • Ein Besuch in der Klinik ist nur noch Geimpften und Genesenen (bis 90 Tage nach positivem PCR-Test) mit einem zertifizierten Schnelltest (Testzentrum, nicht älter als 24 Stunden) oder einem PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) möglich. Dies gilt auch für:
    • externe Dienstleister und Dienstleisterinnen
    • Patientinnen und Patienten, die zur Narkosesprechstunde kommen
    • alle Begleitpersonen
  • Nachweis des vollständigen Impfschutzes (letzte Impfung vor 14 Tagen) bzw. Nachweis einer amtlichen Genesenenbescheinigung.
  • Pro Patientin bzw. Patient und Tag kann eine Besucherin bzw. ein Besucher empfangen werden.
  • Dies ist für einen Aufenthaltszeitraum von einer Stunde möglich. Montag bis Freitag im Zeitraum von 16:00 bis 18:00 Uhr, an Feiertagen sowie am Wochenende im Zeitraum von 13:00 bis 15:00 Uhr.
  • Bitte weisen Sie sich mit Ihrem Personalausweis aus.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist Pflicht.

Diese Regelung ist abhängig von den aktuellen Inzidenzwerten und muss ggf. tagesaktuell angepasst werden. Den Fragebogen für die Einlasskontrolle finden Sie unten stehend zum Ausdrucken in zwei Sprachen. Gerne können Sie diesen bereits ausgefüllt und unterschrieben mitbringen.

Durch die Abläufe kann es zu Wartezeiten kommen, auf die Sie sich bitte einstellen müssen. 

Aufgrund der aktuellen Covid-Situation und der primären Aufgabe der Betreuung unserer Patientinnen und Patienten ist die Testung für Besucherinnen und Besucher, externe Dienstleister und Dienstleisterinnen, Patienten und Patientinnen für die Narkosesprechstunde sowie Begleitpersonen in unserem Haus nicht leistbar. Da aktuell ein Einlass nur mit gültigem Testnachweis möglich ist, möchten wir Sie auf die Testzentrenverweisen: https://www.corona-test-hessen.de

Wir danken für Ihr Verständnis und bitte bleiben Sie gesund!

Letzte Aktualisierung: 04.04.2022

Fragebogen Einlasskontrolle (deutsch)
Dateigröße PDF: 480.57 KB
Fragebogen Einlasskontrolle (türkisch)
Dateigröße PDF: 571.77 KB

Unser Umgang mit Corona

Die aktuelle Pandemie stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Mit den getroffenen Vorkehrungen schaffen wir es aber gemeinsam unsere Mitmenschen und Mitarbeitende zu schützen und die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten auf hohem Niveau weiterzuführen.

Diesbezüglich haben wir neben unseren regulären strengen Hygienerichtlinien die folgenden Hygienemaßnahmen eingeführt:

  • Die Patientinnen und Patienten erhalten Informationen über die notwendigen Hygienemaßnahmen
  • Ungeimpfte Patientinnen und Patienten müssen ab sofort ein Testzertifikat vorweisen, wenn Sie eine Sprechstunde oder eine ambulante Physiotherapie-Sitzung besuchen.
  • Patientinnen und Patienten sind verpflichtet, beim Betreten der Klinik eine medizinische Maske (je nach Indikation und Bereich OP-Maske oder FFP2-Maske) zu tragen und einen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten
  • Alle Patientinnen und Patienten werden vor der Aufnahme sowie im weiteren Verlauf eines stationären Aufenthaltes getestet (Antigen-Schnelltest bzw. PCR-Test)
  • Bei allen Patientinnen und Patienten führen wir einen Vorab-Check nach Symptomen und Kontakten mit COVID-19-Erkrankten (in den letzten 14 Tagen) durch und messen die Temperatur. Ergibt sich aus der Risikoabfrage kein Infektionsverdacht mit COVID-19, dürfen die Patientinnen und Patienten die Klinik betreten
  • Bei bestehendem Infektionsrisiko mit COVID-19 werden Patientinnen und Patienten bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses isoliert
  • Ein Symptom-Monitoring erfolgt täglich. Diesbezüglich führen wir eine niederschwellige Testung von Personen mit Symptomen, die einer COVID-19-Erkrankung entsprechen, durch
  • Regelmäßiges Lüften der genutzten Räume
  • Konsequente Einhaltung der Abstandsregeln beispielweise im Patientenzimmer oder im Wartebereich der Ambulanz
  • Um Kontakte zu reduzieren, führen wir Drive-In-Testungen auf das Vorliegen einer COVID-19-Erkrankung durch und haben die Wegeführung für unsere Patientinnen und Patienten im Ambulanz-Bereich optimiert
  • Vollständige Testung der Mitarbeitende bei Vorliegen eines Infektionsverdachts mit COVID-19, sowie Nachverfolgung der Kontaktpersonen
  • Zudem gelten verbindliche Verhaltensregeln für das Personal im Sinne der Infektionsprävention

 

Die Schön Klinik Lorsch ist aufgrund ihrer orthopädischen Fachspezialisierung derzeit nicht für die Versorgung von COVID19-erkrankten Patientinnen und Patienten vorgesehen.

Eine vollständige Liste unserer bestehenden Hygienemaßnahmen in allen Kliniken finden Sie auf unserer Corona-Seite.

COVID-19 Informationen

Das Corona-Virus beschäftigt im Moment die ganze Welt. Die Schön Klinik hat Ihnen Informationen zu Hygiene und Besuchen zusammengestellt.

Hier finden Sie Informationen und die häufigsten Fragen zu COVID-19.