Hyperakusis – unsere Therapie

Mit der richtigen Therapie ist eine Hyperakusis auch ohne Einsatz von Medikamenten zumeist heilbar. Voraussetzung ist, dass Sie sich bei einer auftretenden Geräuschüberempfindlichkeit professionelle Hilfe holen und aktiv an der Behandlung mitarbeiten. Es gibt verschiedene Arten von Geräuschüberempfindlichkeiten, die Ursachen und Begleiterscheinungen einer Hyperakusis können dabei sehr unterschiedlich sein. Hyperakusis und Phonophobie treten häufig mit einem Tinnitus gemeinsam auf. Für diese Erkrankungen ist die Schön Klinik Bad Arolsen die richtige Anlaufstelle.

Am Anfang Ihrer Behandlung steht bei uns immer eine ausführliche HNO-Diagnostik. Die Basis dafür bildet eine HNO-ärztliche Präsenz im Haus. Sie ermöglicht eine engmaschige HNO-Betreuung und eine gezielte Therapie für Sie. Auch eine Hörgeräte- oder Rauschgeräteversorgung kann erforderlich sein.

In Zusammenarbeit mit Psychologen und Therapeuten erstellen wir Ihren Behandlungsplan mit Einzel- und Gruppentherapien sowie Übungen zur Selbsthilfe.
Empathie und eine Arzt-Patient-Beziehung auf Augenhöhe sind uns bei Ihrer individuell ausgerichteten Hyperakusis-Therapie besonders wichtig. Realistische Ziele sind damit für Sie: Keine Angst vor Geräuschen, entspanntes Hören, neuer Hörgenuss und Lebensfreude.

Einzeltherapie

Gruppentherapie

Allgemeine Informationen zu Hyperakusis

Hyperakusis – eine Überreizung des Hörsystems: Erfahren Sie mehr über Ursachen, Symptome und Diagnose der Geräuschempfindlichkeit.