Schließen  
Kontaktieren Sie uns
+49 5691 6238-0

Soziale Phobie

Schüchtern zu sein ist in bestimmten Situationen ein durchaus normales Verhalten. Allerdings können sich daraus auch soziale Ängste (soziale Phobie) entwickeln. Die Angst, bei bestimmten Situationen im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen und sich peinlich oder beschämend zu verhalten, kann sogar lebenslang bestehen bleiben.

In den Schön Kliniken sind wir auf Angsterkrankungen spezialisiert. Auf Basis einer genauen Diagnose bieten wir Ihnen professionelle Hilfe, damit Sie Ihre soziale Phobie überwinden können.

Soziale Phobie – unsere Behandlung

Sie vermeiden Kontakte zu anderen Menschen, ziehen sich aus Angst vor zu viel Aufmerksamkeit in bestimmten Situationen immer mehr zurück oder begeben sich sogar in umfängliche soziale Isolation? Wir können Ihnen helfen, typische Symptome wie Herzrasen oder Panikattacken in den Griff zu bekommen und Ihre Angststörung zu überwinden. Unsere Therapeutinnen und Therapeuten in der Schön Klinik Bad Arolsen sind auf die Behandlung von sozialer Phobie spezialisiert und gehen in vertrauensvollen Gesprächen den Ursachen Ihrer Ängste auf den Grund. Anschließend zeigen wir Ihnen Wege auf, um Ihre Ängste zu überwinden.

Schwerpunkt der Behandlung ist die Psychotherapie mit Einzel- und Gruppengesprächen. Auch Expositionen und Verhaltensexperimente, bei denen Sie sich unter einfühlsamer Anleitung Ihrer Therapeutin beziehungsweise Ihres Therapeuten angstbesetzten Situationen stellen, sind elementarer Bestandteil Ihrer Therapie bei sozialer Phobie. Diese können bei uns auch in einem Virtual Reality (VR) Setting virtuell erfolgen. Ziel dieser Übungen: Sie erkennen, dass Ihre schlimmsten Befürchtungen nicht eintreten und Sie sich selbst vertrauen können. Dazu geben wir Ihnen auch Strategien zur Selbsthilfe mit auf den Weg.

Außerdem haben Sie bei uns die Möglichkeit, weitere Angebote, wie das Entspannungstraining oder Sport- und Gestaltungstherapien, zu nutzen. Je nach Art und Ausprägung Ihrer sozialen Phobie setzen wir ergänzend zur Behandlung auch Medikamente ein.

Einzeltherapie

  • Einzeltherapie
  • Entspannungstherapie
  • Achtsamkeitstraining
  • Expositionen
  • Biofeedback

Gruppentherapie

  • Gruppentherapie „Soziale Phobie“
  • Depressionsbewältigungsgruppe
  • Kunsttherapie
  • Gruppentherapie "Angststörungen"
  • Sport- und Bewegungstherapie

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Soziale Phobie

CHEFARZT

Thomas Middendorf

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Facharzt für Psychotherapeutische Medizin
Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie und Balneologie