Corona-Pandemie: Informationen aus der Schön Klinik Bad Arolsen

Schön Klinik Bad Arolsen

Bei uns können Sie sich sicher fühlen

Die Schön Klinik Bad Arolsen bietet auch in Pandemie-Zeiten weiterhin psychosomatische Behandlung auf höchstem Niveau.

Wir tun alles dafür, damit Sie sich bei uns wohl und sicher fühlen können. So halten wir uns strikt an alle gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen im Umgang mit dem Corona-Virus der Hessischen Landesregierung und des zuständigen Gesundheitsamtes. Insbesondere setzen wir auch konsequent die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI).

Darüber hinaus passen wir die Besucherregelung regelmäßig an die geltenden Vorgaben an.

Unser Umgang mit Corona

Um unsere Patienten und Mitarbeiter vor einer Infektion mit dem Corona-Virus bestmöglich zu schützen, haben wir neben unseren regulären strengen Hygienerichtlinien die folgenden Hygienemaßnahmen eingeführt:

  • Mitarbeiter und Patienten sind verpflichtet, auch während der Therapie durchgängig einen Mund-Nasen-Schutz oder FFP2-Maske zu tragen.
  • Mund-Nasen-Schutz und FFP2-Masken werden täglich an Mitarbeiter und Patienten ausgegeben.
  • Bei jedem Patienten führen wir einen Vorab-Check nach Symptomen und Kontakten mit COVID-19-Erkrankten (in den letzten 14 Tagen) durch und messen die Temperatur. Ergibt sich aus der Risikoabfrage kein Corona-Verdacht, dürfen die Patienten die Klinik betreten.
  • Alle Patienten werden bei der Aufnahme getestet (Antigen-Schnelltest und PCR-Test). Zusätzlich wird am Tag 5 nach der Aufnahme ein Abstrich entnommen.
  • Ein Symptom-Monitoring bezüglich COVID-19 inkl. Temperaturmessung in der ersten Woche täglich. 
  • Die Patienten sind bereits vor Anreise über die notwendigen Hygienemaßnahmen informiert. Vertiefende Informationen erhalten die Patienten bei Anreise in Form eines Hygiene-Informationsblattes.
  • Zur konsequenten Einhaltung der Abstandsregeln wurden die Teilnehmerzahl bei Gruppentherapie und die Therapiekonzepte entsprechend angepasst. Zudem wurden Hinweisschilder an allen markanten Stellen aufgestellt sowie Abstandsmarker auf Böden geklebt.
  • Die Sitzordnung in Speisesäle wurden entsprechend angepasst (Max. stehen 2 Plätze an jedem Tisch zur Verfügung, anderes Mobiliar ist entsprechend mit Platzfreihaltern gekennzeichnet). Zusätzliche Plexiglasscheibe als Spuckschutz wurden auf den Esstischen aufgestellt.
  • Die Speisezeiten wurden so organisiert und zeitlich entzerrt, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können. Diesbezüglich erfolgt eine entsprechende Verplanung der Patienten über deren Therapieplan.
  • Regelmäßiges Lüften und zusätzlicher Einsatz von Lüftungsanlagen in den genutzten Räume.
  • Optimale Ausstattung mit Händedesinfektionsmittelspendern.
  • Es besteht eine niederschwellige Testflicht (Antigen-Schnelltest bzw. PCR-Test) bei Erkrankungssymptomen für alle Patienten und Mitarbeiter.

Eine vollständige Liste unserer bestehenden Hygienemaßnahmen in allen Kliniken finden Sie auf unserer Corona-Seite.

Aktuelle Besuchsregelung während der Corona-Pandemie

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

leider sind Patientenbesuche innerhalb und außerhalb der Klinik nicht erlaubt. 
Ausnahmen bilden therapeutisch indizierte Besuche (z. B. indiziertes Paargespräch) und die Therapieambulanz. Diese bleiben unter kontrollierten Bedingungen gestattet, sofern nicht digital durchführbar.

Hol- und Bringdienste dürfen die Klinik nicht betreten.

Wir behalten uns vor,  je nach aktueller Situation die Besucherregelungen anzupassen.

Details erfragen Sie bitte vorab telefonisch unter + 49 5691 62380.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Letzte Aktualisierung: 18.02.2021