Mittelfußbruch

Im Fußball keine Seltenheit – der Mittelfußbruch (Mittelfußfraktur). Aber nicht nur beim Sport kann er passieren: Auch Unfälle im Haushalt oder ein Umknicken beim Laufen können zu einem Bruch eines Mittelfußknochens führen. Je nachdem, welche und wie viele Ihrer fünf Mittelfußknochen betroffen sind, treten neben der Mittelfußfraktur auch Blutergüsse und eine starke Schwellung an Ihrem Fuß auf. Dies ist meist sehr schmerzhaft und zudem ist ein Auftreten nicht mehr möglich.

Unsere Spezialisten an den Schön Kliniken haben langjährige Erfahrung in der Therapie von Fußverletzungen. Ob konservative oder operative Behandlung – wir helfen Ihnen sicher wieder auf die Füße.

Mittelfußbruch – unsere Behandlung

Ein Bruch der Mittelfußknochen ist in der Regel sehr schmerzhaft und häufig mit Hämatomen und Schwellungen verbunden. Die Gründe hierfür können neben einem einfachen Umknicken oder einem Ermüdungsbruch Unfälle sein, bei denen ein Gegenstand direkt auf den Fuß fällt. Auch Fehlstellungen des Fußes können durch ständige Überbelastung einen Mittelfußbruch begünstigen.

Ein Mittelfußbruch gehört in jedem Fall in die Hände von Spezialisten: Unser ärztliches Team in der Schön Klinik Düsseldorf kennt sich bestens mit diesem Krankheitsbild aus. Dabei muss nicht jeder Mittelfußbruch mit einer Operation behandelt werden – oft reichen konservative Therapien wie das Ruhigstellen, Entlasten oder Tapen des Mittelfußes aus, um die Schmerzen zu lindern und eine Heilung zu ermöglichen.

Wenn Ihr Mittelfußbruch komplizierter ist und doch eine Operation notwendig macht, verfügen unsere Spezialisten über ein breites Spektrum an operativen Behandlungsmöglichkeiten. Je nachdem, welcher der fünf Mittelfußknochen gebrochen ist oder ob mehrere Brüche vorliegen, kann eine Operation zur Stabilisierung infrage kommen. Auch der Verkippungsgrad der Frakturen sowie eine bestehende Verkürzung dieser sind Gründe für einen operativen Eingriff. Nach Korrektur der durch den Bruch verursachten Knochenfehlstellung ist die Fußgeometrie wiederhergestellt, sodass der Fuß nach Ausheilen der Verletzung wieder voll belastet werden kann.

Konservative Behandlungsmethoden

  • Ruhigstellung (Unterschenkelgips, Gipsstiefel, Walker, Unterarm Gehstützen) - Teilbelastung - Vollbelastung
  • Lymphdrainage
  • Unterstützende Gabe von Vitamin D3
  • Gepulster Ultraschall oder Stoßwelle bei verzögerter Heilung
  • Physiotherapie

Operative Behandlungsmethoden

  • Schraubenimplantate (bei Jones-Fraktur)
  • Plattenosteosynthese (bei Trümmerbruch)
  • Materialkombinationen aus Schrauben, Platten und Drähten, in Abhängigkeit vom genauen Frakturverlauf (Lisfranc-Bruch)

Unsere Spezialisten für Mittelfußbruch

LEITENDER OBERARZT

Dr. Stephan Endres

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Spezielle Unfallchirurgie
Durchgangsarzt (Vertreter)
Notfallmedizin
ATLS

LEITENDE OBERÄRZTIN

Dr. Christina Theisen

Fachärztin für Unfallchirurgie/Orthopädie
Fachärztin für spezielle Unfallchirurgie
Durchgangsärztin