Pressemitteilung

Schön Klinik Vogtareuth | 12.34 Uhr - 11.01.2022
hybrid-op-zimpel-teaser

Schön Klinik Vogtareuth baut Hybrid-OP

Am 17. Januar 2022 wird die Schön Klinik Vogtareuth mit dem Bau eines hochmodernen Hybrid-Operationssaales beginnen. Voraussichtlich ab Mitte Juli 2022 können dann während eines chirurgischen Eingriffs bildgebende Verfahren wie die Angiographie und 3D-Rotationsangiographie die CT-ähnliche Bilder erzeugt eingesetzt werden. Dies ermöglicht komplexe minimalinvasive Eingriffe in der Herz-, Gefäß-, Neuro- und Wirbelsäulenchirurgie für Patient:innen aller Altersgruppen. Dieses breite Angebot wird in Südostbayern einmalig sein.

Ein Hybrid-OP ist ein High-Tech-Operationssaal, der mit bildgebenden Apparaturen wie Angiografieanlagen und Computertomographien (CT) ausgestattet ist, die für diagnostische Verfahren eingesetzt werden. Dadurch stehen während einer laufenden Operation unmittelbar aktuelle Daten und Bilder in hochauflösender Qualität bereit, die beispielweise für minimalinvasive Eingriffe in der Herz- und Gefäßchirurgie benötigt werden. Die Chirurg:innen erhalten während des Eingriffs dreidimensionale Aufnahmen von Gefäßen, von der Wirbelsäule oder intraoperativ eingebrachten Implantaten, ohne dass die Operation unterbrochen oder die Patienten bewegt werden müssen.

„Dank des neuen Hybrid-OP kann die Schön Klinik Vogtareuth ihr Leistungsspektrum im Bereich der Herz- und Gefäßchirurgie sowie der Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie deutlich ausweiten. In Südostbayern haben wir damit ein einmaliges Angebot auf höchstem medizinischen Niveau für Groß und Klein: Sowohl unsere Kinder-Patienten mit Epilepsie oder Skoliose als auch unsere älteren Patienten mit Gefäß- oder Herzerkrankungen können dank der neuen Anlage noch besser behandelt werden”, sagt Klinikgeschäftsführer Sven Schönfeld anlässlich des Baustarts. „Operationen von Aneurysmen an der Hauptschlagader oder im Gehirn, der Ersatz von Herzklappen mit dem Katheterverfahren TAVI oder die Positionierung von Implantaten in der Wirbelsäulenchirurgie, z. B. bei Skoliose-Operationen, stellen komplexe und anspruchsvolle Eingriffe dar, die mit Hilfe des Hybrid-OP sicherer und präziser werden”, führt Dr. Manfred Kudernatsch, Ärztlicher Direktor der Schön Klinik Vogtareuth aus. „Neben der deutlich verbesserten Behandlungsqualität profitieren unsere Patientinnen und Patienten auch von deutlich verkürzten Operations- und damit Narkosezeiten. Die Möglichkeiten des Hybrid-OP sind dadurch aber noch nicht ausgeschöpft. In der zweiten Jahreshälfte 2022 wird dann noch ein Operationsroboter in diese Technologie integriert werden, wodurch für einige Operationen die Prozesse weiter verbessert und eine noch höhere Präzision und Schnelligkeit zugunsten unserer Patientinnen und Patienten erreicht wird”, ergänzt Kudernatsch.

Nach Abschluss der sechsmonatigen Planungsphase wird mit dem Bau des Hybrid-OP in der Schön Klinik Vogtareuth am 17. Januar 2022 begonnen; der Abschluss der Arbeiten ist für Mitte Juli 2022 geplant. Insgesamt umfasst das 2015 erbaute OP-Zentrum in Vogtareuth auf 12.000 Quadratmetern zehn hochmoderne Operationssäle, von denen einer als Hybrid-OP ausgestattet sein wird sowie eine Intensiv- und Beatmungsstation mit 22 Betten. Das Bauvolumen für die Einrichtung des Hybrid-OP beträgt rund zwei Millionen Euro, finanziert ausschließlich durch eigene Mittel der familiengeführten Schön Klinik Gruppe.


Über die Schön Klinik Vogtareuth

Die international anerkannte Schön Klinik Vogtareuth behandelt Kinder mit schweren neurologischen und orthopädischen Erkrankungen. Außerdem ist sie auf die Neurologie, die Orthopädie, die Neurochirurgie, Epilepsiechirurgie sowie die Herz- und Gefäßchirurgie bei Erwachsenen spezialisiert. Im Jahr werden rund 12.000 Patienten behandelt.

Downloads

Pressemeldung "Schön Klinik Vogtareuth baut Hybrid-OP"
Dateigröße pdf: 282.28 KB