Hypochondrie – unsere Behandlung

Unsere Experten wollen Ihnen Ihren Leidensdruck nehmen und Sie dabei unterstützen, Ihre andauernde Angst vor Krankheiten, die zu den sogenannten Zwangsspektrumsstörungen zählt, zu überwinden. Bei uns in der Schön Klinik Roseneck am Westufer des Chiemsees erhalten Sie die nötige Hilfe zur Selbsthilfe bei Hypochondrie. Unser Ziel: Wir wollen Sie für Ihre Rückkehr in den Alltag stärken und so nicht nur Sie, sondern auch Ihre Angehörigen entlasten.

In der Therapie Ihrer Hypochondrie setzen wir uns intensiv mit Ihren individuellen Ängsten und deren Auslösern auseinander und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Methoden, wie Sie in Zukunft besser damit umgehen können. Zentrale Inhalte Ihrer Hypochondrie-Behandlung sind dabei zum Beispiel die exzessive Aufmerksamkeit auf Ihren Körper sowie das ständige Checken auf Krankheitssymptome. Unser vorrangiges Ziel: Sie bekommen wieder Vertrauen in sich und Ihren Körper und können sich langfristig wieder auf Themen konzentrieren, die Ihnen in Ihrem Leben wichtig sind – ohne gesundheitliche Sorgen. Denn nur so können Sie Ihre hypochondrischen Ängste dauerhaft hinter sich lassen und wieder mehr Lebensfreude gewinnen.

Dazu setzen wir neben Einzel- und Gruppensitzungen auch auf Expositionsübungen, Biofeedback oder Sporttherapie als Bausteine Ihrer Hypochondrie-Behandlung. Bei Bedarf können wir in Absprache auch Medikamente einsetzen, um Ihre Therapie zu unterstützen.

Einzeltherapie

Gruppentherapie

Allgemeine Informationen zu Hypochondrie

Hypochondrie (Gesundheitsangst) ist in der Allgemeinbevölkerung durchaus verbreitet. Erfahren Sie mehr über Ursachen, Symptome und Diagnostik.