Pressemitteilung

Schön Klinik Neustadt | 09.00 Uhr - 27.10.2019
Stechen-in-der-Brust-Herzklappenveraenderungen

Gesundheitsgespräch "Plötzlicher Herztod"

Kommt der plötzliche Herztod wirklich ohne Vorwarnungen? Welche Ursachen hat er? Kann ich etwas dagegen tun? Diese und andere Fragen beantwortet Prof. Peter Radke beim Gesundheitsgespräch am Mittwoch, 6. November 2019. Ab 18 Uhr informiert der kardiologische Chefarzt rund um Vorbeugung, Diagnostik und Therapie von Herzerkrankungen. Im Anschluss an den Vortrag erhalten Interessierte bei einem Rundgang durch die Schön Klinik Neustadt Gelegenheit, einen Blick in das Herzkatheterlabor zu werfen. 

„Der plötzliche Herztod kann viele Ursachen haben, die häufigsten sind die Koronaren Herzerkrankungen wie Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen. Es trifft meist ältere Menschen, aber auch junge Menschen sind nicht davon verschont. Rund 60.000 Menschen sterben in Deutschland jährlich daran“, warnt Chefarzt Prof. Peter Radke. Anlässlich der Deutschen Herzwochen möchte der Herzspezialist der Schön Klinik Neustadt Betroffene und Angehörige über die Ursachen des plötzlichen Herztodes aufklären und was man dagegen tun kann.

„Als Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung ist es mir besonders wichtig, über die Auslöser und Vorboten des plötzlichen Herztodes zu informieren“, sagt der Chefarzt. Vorbeugung und Therapie der Grunderkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes oder erhöhtem Cholesterinspiegel werden daher ebenso Thema seines Vortrags sein. Im Anschluss steht der Kardiologe für Fragen zur Verfügung. Interessierte können bei einem Rundgang durch die Schön Klinik Neustadt das Herzkatheterlabor besichtigen. Neben dieser Einheit zur hochmodernen Diagnostik und Therapie von Herzerkrankungen verfügt die Klinik auch über eine sogenannte „Chest Pain Unit“. In der als einziges Krankenhaus im Kreis Ostholstein zertifizierten Brustschmerz-Spezialklinik werden Patienten mit unklarem Brustschmerz behandelt.

Weitere Informationen zum Gesundheitsgespräch der Schön Klinik Neustadt:
•    Veranstaltungsort: Schön Klinik Neustadt, Am Kiebitzberg 10, 23730 Neustadt in Holstein
•    Termin: Mittwoch, 6. November 2019, ab 18 Uhr
•    Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 
•    Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter www.schoen-klinik.de/gesundheitsgespraech-herz


Über die Schön Klinik Neustadt
Die aus den Wurzeln des Kreiskrankenhauses 1993 entstandene Schön Klinik Neustadt sichert die Grund-, Regel- und Notfallversorgung der Region Ostholstein. Die Fachklinik ist spezialisiert auf Orthopädie und Unfallchirurgie mit Fachzentrum für Hand-, Brust- und Plastische Chirurgie, Wirbelsäulenchirurgie und Skoliosezentrum, Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Innere Medizin und Kardiologie, Neurologie und Klinische Neurophysiologie mit zertifiziertem Parkinsonzentrum, Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Anästhesie und Intensivmedizin sowie Orthopädische Rehabilitation. Versorgt werden jährlich rund 70.000 Patienten aus ganz Deutschland und dem inner- und außereuropäischen Ausland. Seit 2003 ist die Klinik Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck. Die Schön Klinik Neustadt verfügt über rund 560 Akut- und Rehabilitationsbetten und bietet rund 1.150 Menschen am Standort Neustadt einen Arbeitsplatz.

www.schoen-klinik.de/neustadt 

Über die SCHÖN KLINIK
Die größte familiengeführte Klinikgruppe Deutschlands behandelt alle Patienten, ob gesetzlich oder privat versichert. Seit der Gründung durch die Familie Schön im Jahr 1985 setzt das Unternehmen auf Qualität und Exzellenz durch Spezialisierung. Seine medizinischen Schwerpunkte sind Psychosomatik, Orthopädie, Neurologie, Chirurgie und Innere Medizin. An derzeit 26 Standorten in Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein sowie Großbritannien behandeln 10.600 Mitarbeiter jährlich rund 300.000 Patienten. Seit vielen Jahren misst die Schön Klinik Behandlungsergebnisse und leitet daraus regelmäßig relevante Verbesserungen für ihre Patienten ab.

+++ Mitttwoch, 30. Oktober 2019 +++

Downloads

Pressemeldung zum Download
Dateigröße pdf: 0.25 mb

Ansprechpartner