Hüftdysplasie – unsere Behandlung bei Erwachsenen

Eine Hüftdysplasie ist eine Fehlstellung der Hüfte, die heute bei Babys kurz nach der Geburt diagnostiziert und in der Regel mit konservativen Methoden behandelt wird. Eine flächendeckende Diagnose und Behandlung der Hüftdysplasie erfolgt in Deutschland aber erst seit etwa 30 Jahren, so dass heute viele Erwachsene unter den Spätfolgen einer nicht behandelten Hüftdysplasie leiden. Dazu zählt insbesondere die Arthrose im Hüftgelenk, die mit fortschreitendem Verschleiß zu Schmerzen führt. Wenn Ihnen physiotherapeutische Übungen oder spezieller Sport keine ausreichende Beweglichkeit und Schmerzfreiheit mehr bringen, kann eine Hüftdysplasie-OP für Sie sinnvoll sein. Unsere Experten in der Schön Klinik Neustadt sind auf die operative Behandlung der Hüftdysplasie bei Erwachsenen spezialisiert. Auf ihre jahrzehntelange klinische Erfahrung und wissenschaftliche Expertise können Sie voll und ganz vertrauen. Nach einer Hüftdysplasie-OP können Sie Ihre Anschlussheilbehandlung in unserer direkt am Ostseestrand gelegenen Klinik für Orthopädische Rehabilitation absolvieren.

Konservative Behandlungsmethoden bei Erwachsenen

Operative Behandlungsmethoden bei Erwachsenen

Reha/Nachsorge bei Erwachsenen

Physiotherapeut bei der Arbeit mit älterem Patienten

Orthopädische Reha am Ostseestrand

Nach Ihrer Hüftdysplasie-Behandlung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Anschlussheilbehandlung in unserer Klinik für Orthopädische Rehabilitation stationär oder teilstationär zu absolvieren – und das in traumhafter Lage direkt am Ostseestrand. Unsere orthopädische Rehabilitation bietet Ihnen ein umfangreiches Therapieangebot, von Physiotherapie und Physikalischen Therapien bis hin zu Übungen in unserem Bewegungsbad.

Allgemeine Informationen zu Hüftdysplasie

Entstehung, Diagnose und Behandlung der Hüftdysplasie – hier informieren, wie unsere erfahrenen Spezialisten Ihnen oder Ihrem Baby helfen können.