Halsschlagader-Verengung – unsere Behandlung

Die Carotisstenose, wie eine Halsschlagader-Verengung medizinisch bezeichnet wird, kann schwere Folgeerkrankungen wie einen Schlaganfall verursachen. Eine frühzeitige Diagnostik und Behandlung Ihrer Halsschlagader-Verengung ist deshalb angezeigt. Unsere Gefäßspezialisten in der Schön Klinik Neustadt verfügen über langjährige Erfahrung und Kompetenz bei der Behandlung einer Carotisstenose und arbeiten eng mit unseren Neurologen und Kardiologen zusammen, um Sie optimal zu betreuen. Am Beginn Ihrer Behandlung steht die genaue Diagnostik mittels Duplexsonografie, ob bei Ihnen eine Halsschlagader-Verengung vorliegt. Auf dieser Basis empfehlen Ihnen unsere Experten die für Sie passende Behandlung. Bei einer leichten Carotisstenose genügt zumeist die Einnahme von Medikamenten, bei einer ausgeprägten Halsschlagader-Verengung kann auch eine Operation sinnvoll sein. Unser interdisziplinäres Team berät und betreut Sie individuell, welche Behandlung bei Ihrer Halsschlagader-Verengung notwendig ist.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden

Allgemeine Informationen zu Halsschlagaderverengung

Eine Halsschlagaderverengung kann zu einem Schlaganfall führen. Alles zu den Ursachen und Syptomen dieser Krankheit erfahren Sie hier.