Pressemitteilung

Schön Klinik München Schwabing | 15.45 Uhr - 15.05.2019
Tagesklinik Demenz MSW Essen

Tagesklinik für Demenz in München eingeweiht

TV-Moderatorin Nina Ruge moderierte die Einweihung der ersten neurologischen Münchner Tagesklinik für Demenzerkrankte in Schwabing. Mit Grußworten der Unternehmerfamilie Schön sowie einer Vertreterin des Gesundheitsministeriums beging sie gemeinsam mit zahlreichen Gästen die feierliche Einweihung. Seit November 2018 bieten die Tagesklinik und die angeschlossene Ambulanz für Kognitive Störungen Hilfe für Betroffene und ihre Angehörigen. Sie setzt dabei auf ein strukturiertes Behandlungskonzept, das die Fähigkeiten der Patienten reaktiviert.

Dieter Schön, Inhaber der größten familiengeführten Klinikgruppe Deutschlands, machte die gesellschaftliche Bedeutung des Projektes deutlich. In Bayern leben schon heute mehr als 240.000 Menschen mit einer Demenz. Experten schätzen, dass im Jahr 2030 die Anzahl von Demenzerkrankten allein in München auf circa 45.000 angestiegen sein wird. Bei der in der Schön Klinik München Schwabing versammelten neurologischen Expertise sei die Einrichtung eines tagesklinischen Behandlungsangebot für die Klinikgruppe nur konsequent gewesen. „Unsere Tageskliniken, die wir bereits an verschiedenen Standorten haben, ergänzen die stationäre Versorgung und runden unser exzellentes Versorgungsspektrum ab“, so Schön.

Dr. Christine Schwendner, Leiterin des Referats „Demenzstrategie, Beratung in der Pflege, Angebote zur Unterstützung im Alltag" im Gesundheitsministerium, lobte das Behandlungskonzept, das die Fähigkeiten der Patienten reaktiviert und die Angehörigen einbezieht. Für Tobias Bartschinski als Geschäftsführer der Alzheimer Gesellschaft München e. V. ebenfalls ein dringend benötigtes Angebot. „Als Selbsthilfe-Einrichtung stehen die Belange von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen im Vordergrund. Mit den hier im Herzen Schwabings angebotenen drei Säulen – der Tagesklinik, der Ambulanz für kognitive Störungen und der Angehörigenberatung – erfahren Betroffene umfassende Hilfe und Unterstützung.“

Neurologische Expertise bringt Vorteile in der Demenz-Behandlung
Was das Konzept der Schön Klinik Tagesklinik für Demenz München einzigartig mache, wollte Moderatorin Nina Ruge von Chefarzt Dr. Jürgen Herzog wissen. „Die anderen tagesklinischen Angebote in München sind psychiatrisch ausgerichtet. Demenz spielt aber gerade bei vielen neurologischen Erkrankung eine große Rolle“, erklärte er und zeigte sich davon überzeugt, dass die Neurologie ihre Expertise in diesem Bereich stärker einbringen müsse, um im Verbund mit Psychiatern, Altersmedizinern und Allgemeinärzten die bestmögliche Behandlung und Diagnostik anzubieten. „Ein großer Vorteil unserer Tagesklinik ist, dass wir durch die Anbindung an die neurologische Schön Klinik München Schwabing sämtliche diagnostische Möglichkeiten und das multiprofessionelle Netzwerk nutzen können. Unsere jahrelange Erfahrung in der stationären Diagnostik und Behandlung der Demenz übertragen wir jetzt nur konsequent in den teilstationären Bereich“, so Herzog weiter. Auch wenn Demenz nicht heilbar sei, ihr Verlauf lasse sich beeinflussen. Das bestätigte auch die Tochter der ehemaligen Patientin Helga Bauer (Name geändert), die von der tagesklinischen Behandlung profitieren konnte. Der Mix aus ärztlicher Behandlung, aktivierenden Therapien und fester Tagesstruktur fordert und fördert die geistigen und emotionalen Fähigkeiten der Betroffenen. Viele Angehörige berichten von einer merklichen Verbesserung des Sozialverhaltens, der Stimmung und der Orientierungsfähigkeit nach der tagesklinischen Behandlung. 

Therapeutisches Konzept und Innenarchitektur bilden eine Einheit
Beim Rundgang durch die Tagesklinik für Demenz erhielten die Gäste Einblicke in das therapeutische Konzept, das eine medikamentöse Therapieoptimierung mit einem strukturierten Tagesprogramm verknüpft. Die Aktivierung der körperlichen und geistigen Ressourcen mit einer Kombination aus vielfältigen Bausteinen, wie Physio-, Ergo- und künstlerischen Therapien, ist insbesondere ausgerichtet auf Patienten im frühen oder mittleren Demenzstadium. Besonders beeindruckt zeigten sich die Besucher auch von der Innenarchitektur der Räume. Die helle, einladende Gestaltung mit Elementen aus dem Münchner Stadtleben, wie die Silhouette der Frauentürme vor Bergpanorama oder ein Kinderpärchen in bayerischer Tracht, schaffen eine vertraute Atmosphäre. Große Piktogramme an den Türen erleichtern die Orientierung. Barrierefreiheit und gute Beleuchtung sorgen für Sicherheit. Angehörige können in der Tagesklinik umfangreiche Beratungsangebote wahrnehmen, etwa zu Wohnraumgestaltung, finanziellen Fragen oder Anträgen. Auch Hausbesuche sind möglich, um belastende Faktoren im häuslichen Umfeld zu entschärfen und Stabilität zu schaffen.

Der Weg zum tagesklinischen Behandlungsangebot für Demenz
„Der Großteil der Betroffenen findet über unsere Ambulanz für kognitive Störungen zu uns. Andere werden von ihren Haus- oder Fachärzten eingewiesen“, erläuterte Chefarzt Herzog den Weg in die Tagesklinik für Demenz. Bis zu acht Stunden täglich halten sich die Patienten in der Tagesklinik auf. Geöffnet ist die Tagesklinik von Montag bis Freitag, jeweils von 9 bis 17 Uhr, und steht allen Betroffenen, ob gesetzlich oder privat versichert, offen. Auch an den Samstagen gibt es ein Betreuungsangebot, bisher allerdings nur für Selbstzahler. Zwölf tagesklinische Demenz-Therapieplätze stehen zur Verfügung und erweitern die bereits bestehenden zehn Plätze für Parkinson- und MS-Patienten zu einem in München einzigartigen neurologischen Behandlungsangebot.

Die Besucher und Moderatorin Ruge zeigten sich abschließend sehr angetan von den Vorteilen der tagesklinischen Demenzbehandlung im Herzen München-Schwabings. „Es ist schön zu sehen, wie die älteren Menschen durch die Therapie und Zuwendung, die sie hier erfahren, richtig aufblühen“, bekräftigt auch das interdisziplinäre Spezialisten-Team der Tagesklinik für Demenz.

Adresse und Kontakt der Schön Klinik Tagesklinik für Demenz München:
Schön Klinik Tagesklinik für Demenz München
Leopoldstr. 157
80804 München
Tel: +49 89 36087-1180

Weitere Informationen zum Krankheitsbild
www.schoen-klinik.de/demenz

Über die Schön Klinik München Schwabing
Die Schön Klinik München Schwabing verfügt über eine 90-jährige Tradition und liegt direkt im Herzen von München. Über 400 Mitarbeiter versorgen mehr als 4.000 Patienten im Jahr. Medizinische Schwerpunkte sind die Behandlung von Parkinson und Bewegungsstörungen (zertifizierte Parkinson-Spezialklinik) sowie die neurologische Frührehabilitation und Neurorehabilitation z. B. nach Schlaganfall und Schädel-Hirn-Trauma. Die Klinik zeichnet sich besonders durch die interdisziplinäre Patientenversorgung erfahrener Ärzte mit besonders qualifizierten Pflegekräften und Therapeuten aus, bei der z. B. die tiefe Hirnstimulation und hochspezialisierte Physiotherapie zum Einsatz kommen. Neben den ambulanten und stationären Angeboten steht Patienten außerdem eine Tagesklinik mit zwei verschiedenen Schwerpunkten Parkinson und Demenz zur Verfügung.

www.schoen-klinik.de/muenchen-schwabing

Über die SCHÖN KLINIK
Die größte familiengeführte Klinikgruppe Deutschlands behandelt alle Patienten, ob gesetzlich oder privat versichert. Seit der Gründung durch die Familie Schön im Jahr 1985 setzt das Unternehmen auf Qualität und Exzellenz durch Spezialisierung. Seine medizinischen Schwerpunkte sind Psychosomatik, Orthopädie, Neurologie, Chirurgie und Innere Medizin. An derzeit 26 Standorten in Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein sowie Großbritannien behandeln 10.600 Mitarbeiter jährlich rund 300.000 Patienten. Seit vielen Jahren misst die Schön Klinik Behandlungsergebnisse und leitet daraus regelmäßig relevante Verbesserungen für ihre Patienten ab.

 

--- Mittwoch, 15. Mai 2019 ---

Downloads

Pressetext zum Download
Dateigröße pdf: 205.5 KB

Ansprechpartner