Wirbelgleiten (Spondylolisthesis) – unsere Therapie

Sie leiden unter Rückenschmerzen aufgrund eines diagnostizierten Wirbelgleitens (Spondylolisthesis)? Dann sind Sie bei uns in Lorsch genau richtig. Das Wirbelgleiten beschreibt die Verschiebung zweier benachbarter Wirbelkörper zueinander. Hierbei kann es neben Schmerzen im Rücken auch zur Einengung von Nerven und des Rückenmarkkanals kommen. Deshalb muss eine genaue Untersuchung erfolgen, um die Ursachen und Auswirkungen genau zu kennen. Nicht jedes Wirbelgleiten führt zwangsläufig zu einer OP. Je nach Schweregrad, Vorhandensein von nervenbedingten Ausfallerscheinungen, Intensität und Dauer Ihrer Schmerzsymptomatik bieten wir Ihnen in unserem Wirbelsäulen-Zentrum eine große Bandbreite an Behandlungsmöglichkeiten an. Diese reichen von konservativen Behandlungsmaßnahmen mittels Übungen zum Aufbau der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur, Medikamenten, Spritzentherapie, Verödungen von schmerzhaften Gelenken bis hin zur Operation, die das Wirbelsäulengleiten aufhält oder Nerven aus den verengten Kanälen befreit.

Unsere Wirbelsäulen-Spezialisten besitzen eine hohe Expertise und können hierbei auf modernste OP-Techniken zurückgreifen, um Ihre Wirbelsäule wieder in ihre ursprüngliche Form zu bringen und die durch das Gleiten bedingten Schmerzen zu verbessern oder gar abzustellen.


Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit unseren Experten im Fachzentrum für Wirbelsäulen-Chirurgie. Unsere Experten kennen alle Maßnahmen für eine erfolgreiche Therapie bei Wirbelgleiten und stimmen das Behandlungskonzept genau auf Sie ab.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden

Allgemeine Informationen zu Wirbelgleiten

Von Wirbelgleiten spricht man, wenn ein oder mehrere Wirbel der Wirbelsäule verrutschen. Erfahren Sie mehr über die Ursachen und Symptome.