Meniskusschaden – unsere Behandlung

Meniskusschäden können chronisch oder akut sein. Eine akute Meniskusverletzung kann beispielsweise ein Meniskusriss sein, der häufig durch Sportunfälle verursacht wird. Ob ein Meniskusriss bei Ihnen vorliegt, kann im MRT abgeklärt werden. Die Behandlung Ihres akuten Meniskusrisses kann je nach Schweregrad der Verletzung konservativ über Medikamente oder Physiotherapie oder operativ durchgeführt werden. Bei der Physiotherapie trainieren Sie gezielt muskelaufbauende Übungen am Knie, um Ihren Meniskus zu stabilisieren. Operative Behandlungen werden bei einer starken Verletzung Ihres Meniskus oder bei einem chronischen Meniskusschaden eingesetzt. Ein chronischer Meniskusschaden entsteht beispielsweise durch Abnutzungserscheinungen, Fehlstellungen der Beine oder wiederholter Mikroverletzungen, zum Beispiel durch Arbeiten in der Hocke.

Unsere Spezialisten in Lorsch führen im Falle von Knieschmerzen eine genaue Diagnose durch. Ist dies der Fall, erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam, was die beste Behandlung für Sie ist. Vertrauen Sie dabei auf unsere Experten. Die Schön Klinik Lorsch ist bereits seit Jahren als „Top Nationales Krankenhaus Orthopädie“ vom Gesundheitsmagazin FOCUS ausgezeichnet.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden

Allgemeine Informationen zu Meniskusschaden

Übermäßige Belastung oder altersbedingter Verschleiß – erfahren Sie hier, wie ein Meniskusschaden entsteht und wie er diagnostiziert wird.