Nachsorge

Physiotherapie-Beine-Füße.jpg | ©

Wer sich bewegt, ist schneller wieder gut zu Fuß

Die Operation ist der erste Schritt zurück zu einem funktionsfähigen Gelenk. Im Rahmen Ihrer ambulanten Reha konzentrieren wir uns ganz darauf, dass Sie sich wieder schmerzfrei bewegen und Ihr Gelenk belasten können. Zunächst müssen Sie Ihr operiertes Bein für mindestens sechs Wochen entlasten. Im Anschluss bauen Sie Ihre Belastungsfähigkeit gemeinsam mit unseren Physiotherapeuten Schritt für Schritt wieder auf. Dies dauert zwar weitere vier bis sechs Wochen, aber es lohnt sich. Regenerierender Knorpel ist am Anfang sehr weich, ein zu schneller Belastungsaufbau kann das Operationsergebnis daher gefährden. Durch krankengymnastische Übungen unterstützen Sie einen schnellen Genesungsprozess. Das Regenerationspotenzial Ihres Knorpels ist von vielen Faktoren abhängig. Dazu zählen unter anderem Ihr Alter, Ihr Gewicht und Ihr individuelles Regenerationspotenzial. Teilweise dauert es viele Monate, bis ein finales Endergebnis erreicht ist, aber wir werden Sie auf diesem Weg begleiten und jeweils die besten unterstützenden Maßnahmen einleiten.

Rehabilitation und Nachsorge

Individuelles Rehabilitations-Konzept

In der Schön Klinik ist es unser Anspruch, Ihnen die für Sie beste Therapie anzubieten. Daher besteht unser Behandlungskonzept aus verschiedenen Bausteinen, die wir – in Absprache mit dem operierenden Arzt – für Sie individuell zusammenzustellen.

Damit Sie möglichst schnell wieder mobil werden, beginnt Ihre Nachbehandlung bereits am Tag nach der OP mit Ihrem ersten Schritt aus dem Bett.

Zunächst passive, dann aktive Mobilisierung

Regelmäßige Bewegung Ihres Gelenks ohne Belastung unterstützt die Heilungsphase deutlich: Ihr Körper produziert mehr Gelenkflüssigkeit, aus der sich bestehende wie neu gebildete Knorpelzellen ernähren können. Während des stationären Aufenthaltes lernen Sie, was Sie tun können, um die Knorpelregeneration optimal zu fördern.