Pressemitteilung

Schön Klinik Vogtareuth | 14.15 Uhr - 07.02.2019
vog-haertl-dr-felix-web

Gefäßzentrum jetzt mit Doppelspitze

Das Fachzentrum für Gefäßchirurgie der Schön Klinik Vogtareuth wird jetzt von einer Doppelspitze geleitet. Dr. Felix Härtl, bisher Leitender Oberarzt des Zentrums, verstärkt als zweiter Chefarzt gemeinsam mit Dr. Ralf Hamann die medizinische Kompetenz rund um Arterien und Venen.

Die Schön Klinik Vogtareuth begegnet mit der Doppelspitze der zunehmenden Komplexität bei der Behandlung von Gefäßerkrankungen, dem kontinuierlichen Wachstum des Fachzentrums und ihrem Anspruch, für jeden Patienten eine individuell ausgerichtete Therapie zu gewährleisten. Ein eingespieltes Team sind Hamann und Härtl bereits seit fast fünf Jahren. Härtl, zuvor Leitender Oberarzt des Fachzentrums für Gefäßchirurgie, steht nach seiner Ernennung zum zweiten Chefarzt gemeinsam mit Hamann nicht nur für hohe medizinische Qualität, maßgeschneiderte Therapie und schnelle Entscheidungswege.

Gefäßchirurgische Doppelspitze

Härtl hat sich auf die Behandlung komplexer Aortenpathologien, also Aussackungen, Verengungen oder Einrisse der Hauptschlagader mittels Stentprothesen spezialisiert. Mit der Erfahrung von über 70 Aorteneingriffen pro Jahr hat sich das Fachzentrum mittlerweile auch überregional einen Namen bei der Behandlung dieser lebensbedrohlichen Erkrankung gemacht. „Zu uns kommen natürlich auch Betroffene mit Durchblutungsstörungen der Beine oder mit Venenproblemen. Unser zertifiziertes Wundzentrum ist bekannt als kompetente Anlaufstelle für Menschen mit schlecht heilenden Wunden“, erklärt der 41-jährige Chefarzt.

Zehn Fachärzte für Gefäßchirurgie, davon sechs mit zusätzlicher Spezialisierung auf minimalinvasive Katheterverfahren, betreuen jährlich rund 1.350 stationäre Patienten in dem seit 25 Jahren bestehenden Fachzentrum. Der Bereich mit 30 Betten, neu erbauten OP-Sälen, leistungsfähigen Ultraschall-Duplexgeräten, einer modernen Angiosuite zur exakten Gefäßdarstellung und interventionellen Kathetertherapie verfügt außerdem über Wund- und Gefäßambulanzen sowie zusätzliche diagnostische Möglichkeiten durch Computer- und Kernspintomografie. „Aufgrund der langjährigen fachübergreifenden Zusammenarbeit von Herz-, Gefäß- und Neurochirurgie können wir jeden Bereich des menschlichen Gefäßsystems auf hohem Niveau und ohne lange Kommunikationswege direkt behandeln – ein unschätzbarer Vorteil, den die Schön Klinik Vogtareuth bietet.“

Kurze Wege, individuelle Therapiepläne

„Die Wege sind für unsere Patienten sehr kurz und schnell“, so Härtl. Hamann, der zweite Chefarzt, ergänzt: „Für jeden Patienten schneidern wir einen individuellen Therapieplan nach Maß. Wir begleiten unsere Patienten dabei vom ersten ambulanten Kontakt bis zur Entlassung und darüber hinaus bei Nachkontrollen.“ Die beiden Chefärzte sind sich einig: „Mit unserer doppelten ‚Chefarzt-Präsenz‘ können wir unser Wissen und unsere Erfahrung noch besser einsetzen, um für unsere Patienten das Richtige zur richtigen Zeit zu tun.“
 

Über die Schön Klinik Vogtareuth

Die Schön Klinik Vogtareuth ist eine international anerkannte Fachklinik mit 400 Betten. Bei der Behandlung und Rehabilitation von Kindern mit neurologischen und orthopädischen Erkrankungen sowie Fehlbildungen der Extremitäten ist sie mit ihren Fachabteilungen Neuropädiatrie mit Epilepsiezentrum, Kinderorthopädie sowie Wirbelsäulenchirurgie international führend. Darüber hinaus ist die Klinik spezialisiert auf Erkrankungen und Fehlstellungen des Bewegungsapparats (Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie mit Skoliosezentrum sowie Handchirurgie), die Neurochirurgie und Epilepsiechirurgie, die Neurologie sowie die Herz- und Gefäßchirurgie. Ob konservativ oder operativ, ambulant oder stationär – die Schön Klinik Vogtareuth bietet Patienten durch alle Behandlungsphasen hindurch exzellente medizinische Unterstützung.

www.schoen-klinik.de/vogtareuth 

Über die SCHÖN KLINIK

Die größte familiengeführte Klinikgruppe Deutschlands behandelt alle Patienten, ob gesetzlich oder privat versichert. Seit der Gründung durch die Familie Schön im Jahr 1985 setzt das Unternehmen auf Qualität und Exzellenz durch Spezialisierung. Seine medizinischen Schwerpunkte sind Psychosomatik, Orthopädie, Neurologie, Chirurgie und Innere Medizin. An derzeit 23 Standorten in Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein sowie Großbritannien behandeln 10.000 Mitarbeiter jährlich rund 300.000 Patienten. Seit vielen Jahren misst die Schön Klinik Behandlungsergebnisse und leitet daraus regelmäßig relevante Verbesserungen für ihre Patienten ab.

www.schoen-klinik.de

Downloads

Pressefoto Dr. Felix Härtl
Dateigröße jpg: 1.18 mb
Pressemitteilung als PDF
Dateigröße pdf: 0.22 mb

Ansprechpartner