Pressemitteilung

Schön Klinik Bad Aibling Harthausen | 11.00 Uhr - 18.07.2019
16-9-demenz-patienten-in-der-tagesklinik-msw

Alter ist keine Krankheit

Der Alterungsprozess verläuft bei jedem Menschen individuell. Fakt bei allen ist: Das Gehen wird langsamer und unsicherer, die Gedächtnisleistung nimmt ab. Wann sind Gangunsicherheit, Schwindel und Gedächtnisprobleme normale Alterserscheinungen und wann sollte man besser einen Arzt aufsuchen? Am Mittwoch, 24. Juli 2019, zwischen 18 und 19.30 Uhr informiert Prof. Klaus Jahn, Chefarzt der Schön Klinik Bad Aibling Harthausen, darüber, wie man altersbedingte Beschwerden richtig einordnen und behandeln kann.

„Alter ist keine Krankheit“, betont Prof. Klaus Jahn. Der Chefarzt der Schön Klinik Bad Aibling Harthausen weiß, dass aufgrund der steigenden Lebenserwartung die Themen Altern und Älterwerden immer mehr an Bedeutung gewinnen. Obwohl viele Menschen auch jenseits des 60. Lebensjahres vital und mobil sind, setzt der Alterungsprozess bei jedem langsam, aber dennoch unaufhaltsam ein. Der Neurologe erklärt: „Das Gehen wird im Laufe der Jahre nachweislich langsamer, ebenso die Verarbeitung von Gedächtnisinhalten.“

Bei plötzlich auftretenden, erheblichen Beeinträchtigungen beim Gehen, vermehrten Schwindelanfällen oder massiven Gedächtnisproblemen kann jedoch eine neurologische Problemstellung dahinter stecken. „Für solch deutliche Symptome ist oftmals eine behandelbare Erkrankung die Ursache. Betroffene sollten unbedingt einen Spezialisten aufsuchen“, rät Jahn. Speziell bei der Therapie von Schwindel, Gangunsicherheit und Gedächtnisstörungen verfügt die Schön Klinik Bad Aibling Harthausen über jahrelange Erfahrungen. In seinem Vortrag möchte der Chefarzt darüber informieren, mit welchen gezielten Untersuchungen in der Fachklinik an der Kolbermoorer Straße die Symptome richtig eingeordnet werden können und wie eine zielgerichtete, individuelle Therapie aussehen kann. Im Anschluss an seinen Vortrag steht er gerne für Fragen zur Verfügung.

Informationen zum Gesundheitsgespräch „Alter ist keine Krankheit“:
•    Schön Klinik Bad Aibling Harthausen, Kolbermoorer Straße 72, 83043 Bad Aibling
•    Termin: Mittwoch, 24. Juli 2019, von 18 bis 19.30 Uhr
•    Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 22. Juli 2019 unter Fax: + 49 8061 903 91 503, E-Mail: aib-chefarztsekretariat@schoen-klinik.de oder per Post.
•    Weitere Informationen zum Gesundheitsgespräch erhalten Sie unter www.schoen-klinik.de/gesundheitsgespraech-alter
 

Über die Schön Klinik Bad Aibling Harthausen
Die Schön Klinik Bad Aibling Harthausen ist eines der größten neurologischen und orthopädischen Fachzentren Deutschlands mit breitem und zugleich hochspezialisiertem Behandlungsangebot. Das Spektrum reicht von der Diagnostik über Intensivmedizin, konservative und operative Akutmedizin bis hin zur Rehabilitation. Mit dem im Mai 2019 eröffneten Neubau verfügt die Fachklinik über 441 Betten und behandelt mit ihren 1.200 Mitarbeitern rund 10.700 stationäre und ambulante Patienten pro Jahr. Wesentliche Schwerpunkte in der Neurologie sind die Intensivstation, die Akutneurologie mit eigener Stroke-Unit sowie neurologischer Frührehabilitation und weiterführender Rehabilitation und auch das Alzheimer Therapiezentrum. Zu den Schwerpunkten der Orthopädie zählen das Wirbelsäulen- und Gelenkzentrum, das Schmerzzentrum mit zertifizierter multimodaler Schmerztherapie für chronische Schmerzen sowie das ambulante orthopädische Rehabilitationszentrum. Die Behandlungskonzepte orientieren sich an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, z. T. wirkt die Fachklinik über Forschungsprojekte an der Entwicklung neuer Verfahren mit. Dementsprechend gehören auch innovative Ansätze wie robotergestützte Therapien seit Jahren zum Behandlungsstandard.

www.schoen-klinik.de/bad-aibling-harthausen

Über die SCHÖN KLINIK
Die größte familiengeführte Klinikgruppe Deutschlands behandelt alle Patienten, ob gesetzlich oder privat versichert. Seit der Gründung durch die Familie Schön im Jahr 1985 setzt das Unternehmen auf Qualität und Exzellenz durch Spezialisierung. Seine medizinischen Schwerpunkte sind Psychosomatik, Orthopädie, Neurologie, Chirurgie und Innere Medizin. An derzeit 26 Standorten in Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein sowie Großbritannien behandeln 10.600 Mitarbeiter jährlich rund 300.000 Patienten. Seit vielen Jahren misst die Schön Klinik Behandlungsergebnisse und leitet daraus regelmäßig relevante Verbesserungen für ihre Patienten ab.

--- Donnerstag, 18. Juli 2019 ---

Downloads

Pressemeldung zum Download
Dateigröße pdf: 0.24 mb

Ansprechpartner