SLAP-Läsion – Unsere Behandlung

Eine SLAP-Läsion ist eine recht häufige Verletzung, die nicht unbehandelt bleiben sollte, um Spätfolgen zu vermeiden. Vereinfacht gesagt, handelt es sich dabei um einen An- oder Abriss am Oberrand der Schultergelenkpfanne. In einer speziellen Schulter-Sprechstunde und mittels einer MRT-Diagnostik können unsere Experten in Hamburg prüfen, ob bei Ihnen eine SLAP-Läsion vorliegt und welche Therapie für Sie sinnvoll ist. Bei leichten Beschwerden können nach unserer Erfahrung eine Ruhigstellung der Schulter oder auch spezielle Übungen Ihre SLAP-Läsion lindern. Bei dauerhaften Schulter-Beschwerden kann eine OP eine sinnvolle Methode sein, um Ihre SLAP-Läsion zu heilen und Ihnen wieder eine schmerzfreie Beweglichkeit Ihrer Schulter zu ermöglichen. Unsere Schulter-Chirurgen in Hamburg besitzen große klinische und wissenschaftliche Erfahrung bei verschiedenen OP-Techniken, auf die Sie bei Ihrer Behandlung vertrauen können.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden

Nachbehandlung

Allgemeine Informationen zu SLAP-Läsion

Bei der SLAP-Läsion handelt es sich um einen Riss der Gelenklippe an der Schulterpfanne. Lesen Sie mehr zu Ursachen, Symptomen und Diagnostik.