Klumpfuß beim Baby - Unsere Behandlung

Die Therapie eines Klumpfußes gehört in die Hände von Experten – je früher eine professionelle Behandlung beginnt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit von späteren Bewegungseinschränkungen als Folge eines Klumpfußes. Unsere Spezialisten der Kinderorthopädie in Hamburg Eilbek verfügen über langjährige klinische und wissenschaftliche Erfahrung bei der Behandlung des Klumpfußes bei Babys und Kindern. In aller Regel wenden sie, nach ausführlicher klinischer Untersuchung, konservative Maßnahmen bei der Therapie  des Klumpfußes beim Baby an. Die „Standard“-Behandlung ist hier die Ponseti-Methode, bei der der Klumpfuß schrittweise mittels einer wöchentlichen Gipsredression und einer speziellen Schiene behoben wird. Bei einem schwer ausgeprägten Klumpfuß oder bei einem wiederkehrenden Klumpfuß (Rezidiv) ist eine OP eine sinnvolle Therapie, um den Klumpfuß Ihres Kindes dauerhaft zu beheben. Unser Ziel bei jeder Behandlung ist es, Ihrem Kind uneingeschränkte Bewegung zu ermöglichen.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden

Allgemeine Informationen zu Klumpfuß bei Neugeborenen

Ein Klumpfuß gehört zu den häufigsten Fußfehlstellungen bei Neugeborenen. Erfahren Sie mehr über Ursache, Symptome und Diagnose der Fehlstellung.