Behandlungsmethoden

mobilisierung-der-huefte-1

Damit Ihr Gelenk wieder schmerzfrei funktioniert

Eine kurzfristige Linderung Ihrer Beschwerden bringen Gymnastik und Medikamente. Wenn sich trotz konservativer Behandlung keine Besserung zeigt, kann langfristig eine OP helfen. Unsere Experten sind auf die Impingement-Behandlung spezialisiert und verwenden modernste Operations-Techniken.   

Konservative Behandlungsmethoden

Impingement-Behandlung: Therapie ohne OP

Wenn die Schäden an Knochen und Knorpel noch nicht allzu groß sind, versuchen wir, Ihre Beschwerden konservativ zu beheben. Das bedeutet für Sie: Verzicht auf Sport und Behandlung mit Medikamenten. Hinzu kommt Physiotherapie, die Ihre Muskulatur kräftigt und damit Ihre Beweglichkeit fördert. 

Operative Behandlungsmethoden

Hüftimpingement-OP

Eine Alternative zu einer größeren Hüftimpingement-OP stellt die Hüftgelenksspiegelung (Hüft-Arthroskopie) dar, besonders beim CAM-Impingement. Hier wird über einen kleinen Schnitt eine Sonde mit Kamera in die Hüfte eingeführt. Diese nimmt die Schäden, wie etwa einen Riss an der Pfannenlippe, auf. Mit minimalinvasiver Operationstechnik kann unser Chirurg dann die Lippe wieder befestigen. Wucherungen des Knorpels oder kleine Verformungen des Knochens im Becken oder am Schenkel kann er dabei gleichzeitig abtragen. Dank der besonderen Werkzeuge kann der Operateur dem Oberschenkelhals seine taillierte Form wiedergeben und damit eine schmerzfreie Gelenkfunktion wiederherstellen.

Beim Pincer-Impingement wird der Rand der Pfanne weiter nach innen verlegt. Der Knochenring, der an die Stelle der ursprünglichen Gelenklippe getreten ist, wird dabei abgetragen.

Nachbehandlung nach Hüftimpingement-OP

Nach der Hüftimpingement-OP dürfen Sie Ihre Hüfte bis zu vier Wochen nur teilbelasten, um eine Fraktur des Schenkelhalses zu vermeiden. Für einen Zeitraum von etwa sechs Wochen sollten Sie jedoch Gehstützen benutzen, um den Heilungsprozess nicht zu gefährden. Während dieser Zeit wird Ihre Hüfte durch Anwendungen wie Physiotherapie mobilisiert und gekräftigt. Drei Monate nach dem Eingriff ist Ihr Gelenk wieder voll funktionsfähig.