Halsschlagaderverengung

Ein Schlaganfall bedeutet eine grundlegende Veränderung im Leben der Betroffenen. Hätte man das vermeiden können? In gewisser Weise ja. Eine frühzeitige Ultraschalluntersuchung, entsprechende Diagnosestellung und die richtige Therapie helfen, das Schlimmste zu verhindern.

Unsere Gefäßchirurginnen und Gefäßchirurgen in den Schön Kliniken habenjahrzehntelange Erfahrung in der Behandlung von Halsschlagaderverengungen. Aufgrund dieser Expertise treffen sie mit Ihnen die für Sie richtige Entscheidung.

Halsschlagaderverengung – unsere Behandlung

Eine Halsschlagaderverengung, medizinisch als Carotisstenose bezeichnet, ist eine häufige Ursache für schwere Folgeerkrankungen wie dem Schlaganfall. Um diese zu vermeiden, ist eine frühzeitige Diagnostik und entsprechende Behandlung der Halsschlagaderverengung angezeigt. Unsere Experten in der Schön Klinik Hamburg Eilbek sind auf die Diagnostik der Carotisstenose spezialisiert: Mittels einer speziellen Ultraschalluntersuchung (Duplexsonografie) stellen Sie fest, ob bei Ihnen eine Halsschlagaderverengung vorliegt und empfehlen Ihnen dann eine für Sie passende Behandlung: Manchmal genügt die Einnahme von Medikamenten, bei einer fortgeschrittenen Halsschlagaderverengung kann auch eine Operation notwendig sein, um Ihr Schlaganfall-Risiko zu senken. Unsere Spezialisten beraten Sie ausführlich und individuell, welche Behandlung bei Ihrer Halsschlagaderverengung zu empfehlen ist.

Konservative Behandlungsmethoden

  • Medikamente
  • Regelmäßige Kontrollen mit der Farbduplexsonographie

Operative Behandlungsmethoden

  • Ausschälplastik
  • Erweiterung der Halsschlagader mittels Ballonaufdehnung oder Stent

Weitere Informationen zur Behandlung im Fachzentrum

Unsere Spezialisten für Halsschlagaderverengung

LEITENDER OBERARZT

Dr. med. Yaser Salhi

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
Zusatzbezeichnungen:
Internistische Intensivmedizin
Notfallmedizin