Nachsorge

Gesprächssituation mit Patient

Nach einer Hämorrhoiden-Behandlung

Nach einer Hämorrhoiden-OP verbringen Sie im Durchschnitt eine Nacht stationär in der Schön Klinik. Am Morgen nach der Operation werden Sie untersucht und auf mögliche Nachblutungen kontrolliert. Anschließend entlassen wir Sie mit einer auf Ihre Bedürfnisse angepassten Schmerztherapie nach Hause.

Die operierte Stelle sollte zu Hause regelmäßig vorsichtig durch Ausspülen mit Wasser gereinigt werden, bis die Wundheilung abgeschlossen ist. Wir empfehlen Ihnen, auf scharfe Speisen und Zitrusfrüchte für drei Wochen nach der Hämorrhoiden-OP zu verzichten und sich gesund und ausgewogen zu ernähren, um zu starkes Pressen beim Stuhlgang zu vermeiden.

In der ersten Woche nach dem Eingriff laden wir Sie zur Nachuntersuchung in die Sprechstunde ein. Die Abschluss-Untersuchung durch den Operateur findet etwa nach vier Wochen statt. Je nach Arbeitsplatzsituation und Ihrem allgemeinen Befinden können Sie nach ein bis zwei Wochen an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren.