Rotatorenmanschettenruptur – unsere Behandlung

Durch einen Unfall oder verschleißbedingt kann es zu einer Rotatorenmanschettenruptur kommen. Bei einem Riss der Rotatorenmanschette stehen – je nach Ausprägung und Schwere der Schulterverletzung – verschiedene Behandlungsansätze zur Verfügung.

Die Auswahl der richtigen Behandlung Ihrer Rotatorenmanschettenruptur hängt davon ab, wie Ihre Verletzung entstanden ist und wie stark Sie dadurch eingeschränkt sind. Bei jüngeren Patienten oder akuten Rotatorenmanschettenrupturen stellen unsere Experten in Düsseldorf die Stabilität Ihrer Schulter oft durch eine OP wieder her. In vielen Fällen helfen aber auch Medikamente, Lymphdrainage oder spezielle physiotherapeutische Übungen, um Ihre Beschwerden durch die Rotatorenmanschettenruptur zu lindern. Bei älteren Menschen treten häufig verschleißbedingte Defekte der Rotatorenmanschette auf – hier muss eine aufwändige operative Rekonstruktion sorgfältig abgewogen werden. Egal ob wir Ihre Rotatorenmanschettenruptur konservativ oder mittels OP behandeln, stimmen wir die Therapiemaßnahmen gemeinsam mit Ihnen auf Ihre individuellen Lebensumstände, Anforderungen und sportliche Aktivitäten ab.

Konservative Behandlungsmethoden

Operative Behandlungsmethoden (arthroskopisch / offen)

Allgemeine Informationen zu Rotatorenmanschettenruptur

Eine Rotatorenmanschettenruptur ist ein Sehnenriss an der Schulter. Erfahren Sie mehr über Ursachen, Symptome und Diagnose.