Behandlungsmethoden

normales-leben-durch-individuelle-atemtechnik

Auf die richtige Atemtechnik kommt es an

Ganz wichtig ist es, dass Sie lernen, Ihre Symptomatik zu verstehen: Wenn Sie die Atemnot nicht mehr als lebensbedrohlich, sondern als vergleichsweise harmlose Störung erkennen, verschwinden auch Ihre Ängste. Im Rahmen einer Atemtherapie unterstützen wir Sie in der Schön Klinik dabei, Techniken zu erlernen, damit Sie wieder ungehindert atmen können.

Konservative Behandlungsmethoden

Vocal-Cord-Dysfunction: Behandlung durch Atemtherapie

Spezielle, individuell erlernte Atemtechniken helfen, möglichst schnell aus der Atemnot herauszukommen oder diese sogar von vornherein zu vermeiden. 

Da die Vocal Cord Dysfunction eine mechanische Atembehinderung ist, setzt die VCD-Therapie auch mit Atem- und Sprachtherapie an. Medikamente helfen nicht und sind entbehrlich, soweit Sie nicht zusätzlich an einem behandlungsbedürftigen Asthma leiden. Dies gilt vor allem für die meist hohen systemischen Cortison-Mengen, die nach der Diagnose „VCD“ rasch unter ärztlicher Kontrolle reduziert werden können. Ergänzt wird die Therapie durch die Vermittlung von Entspannungstechniken.

Unsere VCD-Patienten treffen sich regelmäßig in einer speziellen Gruppe, die sich ausschließlich mit dieser Erkrankung beschäftigt. Die Gruppe wird von einer Diplom-Psychologin und einer Sozialpädagogin angeleitet. Beide arbeiten bereits seit Jahren erfolgreich mit VCD-Patienten arbeiten. Die Themen dieser Gruppenstunden orientieren sich sehr stark an den Problemen der Teilnehmer: Neben dem Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen erhalten Sie konkrete Hilfe und entwickeln gemeinsam individuelle Strategien, den Alltag wieder problemfrei bewältigen zu können.

Wenn auch der Weg zur richtigen Diagnose oft lang ist: Sobald Klarheit geschaffen ist, helfen Ihnen das Wissen um Ihre Erkrankung und die atemtherapeutischen Behandlungsansätze sehr schnell zurück ins normale Leben.