Rotatorenmanschettenruptur – unsere Nachbehandlung

Für die Behandlung Ihrer Rotatorenmanschettenruptur haben unsere Spezialisten in der Akut- und Reha-Klinik gemeinsam schonende Behandlungspläne entwickelt. Nach der OP Ihrer Rotatorenmanschettenruptur braucht Ihre Schulter vier bis sechs Wochen Zeit, um zu heilen. Dann kann Ihre Nachbehandlung in der Schön Klinik Berchtesgadener Land beginnen. Vor allem die richtige Physiotherapie ist nach einer Rotatorenmanschettenruptur wichtig. Besonders bewährt haben sich dabei unsere speziellen Therapien im Bewegungsbad, bei denen wir auf schonende Weise die Beweglichkeit Ihrer Schulter verbessern, Ihre Muskulatur stärken, Ihre Koordination und Belastbarkeit fördern sowie Schwellungen mindern. Darüber hinaus steigern wir Ihre Ausdauerfähigkeit mittels medizinischer Trainingstherapie.

Zusätzlich nutzen Sie unsere ganzheitliche Schmerztherapie, in deren Rahmen Lymphdrainagen Schwellungen rund um Ihr Schultergelenk verringern und mit individuell dosierten Medikamenten sowie schmerzlindernden Maßnahmen Ihre Genesung unterstützt wird. Unser Ziel: Wir möchten, dass Sie Ihre Schulter wieder möglichst schmerzfrei bewegen können.

Nachsorge/Rehabilitation

Allgemeine Informationen zu Rotatorenmanschettenruptur

Eine Rotatorenmanschettenruptur ist ein Sehnenriss an der Schulter. Erfahren Sie mehr über Ursachen, Symptome und Diagnose.