Morbus Menière – unsere Therapie

In der Morbus Menière-Therapie arbeiten unsere Ärzte und Therapeuten in der Schön Klinik Bad Bramstedt fachübergreifend und multiprofessionell zusammen. Unser Ziel: die Häufigkeit und Intensität Ihrer Anfälle sowie körperliche Symptome wie Dauerschwindel oder Schwindel zu reduzieren. Voraussetzung ist, die Gründe und begleitenden Symptome wie „Schwindelangst“ oder die übermäßige Wahrnehmung eines Schwindels zu verstehen.

Auch wenn Morbus Menière aktuell nicht heilbar ist, haben wir sehr gute Erfahrungen mit psychotherapeutischen Maßnahmen gemacht, um Ihre Beschwerden zu lindern. Sie dienen der Symptombewältigung sowie der Behandlung von psychischen Begleiterkrankungen und können Verlauf und Häufigkeit von Anfällen minimieren.

Ein wichtiger Therapiebaustein bei Morbus Menière ist das Gleichgewichtstraining. Zu Beginn erhalten Sie eine Anleitung von unseren Experten, später führen Sie das Training selbständig durch. Hierbei wird Ihre Koordination von Kopf, Auge und Körpermotorik trainiert und Kompensationsmechanismen erarbeitet. Neben diesen Morbus Menière-Übungen gehören Sport- und Bewegungstherapie, Achtsamkeitsübungen sowie Entspannungstherapien zu Ihrer Behandlung.

Bei Bedarf verschreiben wir Ihnen auch Medikamente gegen Morbus Menière. Hier möchten wir vor allem Ihre Begleitsymptome lindern.

Einzeltherapie

Gruppentherapie

Allgemeine Informationen zu Morbus Menière

Morbus Menière (Lagerungsschwindel) betrifft das Hör- und Gleichgewichtsorgan. Erfahren Sie mehr über Ursachen, Symptome und Diagnose.