Somatoforme Störung – unsere Therapie

Da wir wissen, dass die Auslöser einer somatoformen Störung bei jedem Betroffenen unterschiedlich sind, nehmen wir uns viel Zeit für Sie. Zu Beginn Ihrer Therapie ist es für uns besonders wichtig, den Ursachen Ihrer Beschwerden genau auf den Grund zu gehen. Anschließend stellen unsere Therapeuten einen Behandlungsplan aus verschiedenen Therapie-Bausteinen zusammen, der genau auf Ihre somatoforme Störung zugeschnitten ist. Ein zentrales Element ist die kognitive Verhaltenstherapie, mit der wir sehr gute Erfahrungen machen.

Zusätzlich integrieren wir – je nach Symptomen und persönlichen Bedürfnissen – begleitende Therapiemaßnahmen in die Behandlung Ihrer somatoformen Störung. Dazu gehören unter anderem Bewegungs-, Ergo-/Gestaltungstherapie oder Biofeedback. Unser Ziel: Ihren Umgang mit Körperbeschwerden so zu verändern, dass Sie Ihren Alltag wieder bewältigen können. Wenn nötig setzen wir bei der Behandlung auch Medikamente ein.

Die medizinische Abklärung Ihrer Symptomatik sollte vor dem Aufenthalt abgeschlossen sein, damit wir die Zeit des stationären Aufenthaltes intensiv für Ihre Therapie nutzen können.

Allgemeine Informationen zu Somatoforme Störung

Somatoforme Störungen können oft schon im Kindes- und Jugendalter auftreten. Erfahren Sie mehr über Ursachen, Symptome und Diagnose der Störung.